//
you're reading...

Gesunde Ernährung

Stevia – Süße ohne Reue

Endlich ist es soweit! Seit Anfang Dezember ist Stevia, die natürliche Süße aus der Steviapflanze auch in Deutschland zugelassen. Das berüchtigste Stoffgemisch stammt aus der Stevia Rebaudiana, auch Süßkraut oder Honigkraut genannt.

Die Pflanze ist ursprünglich ansässig zwischen Brasilien und Paraguay. In anderen Ländern, vor allem in Asien und Südamerika wird sie schon lang zur Gewinnung des süßen Stoffes verwendet. In Europa dürfen jetzt die Steviolglycoside, also die Süßstoffe aus der Pflanze ab dem 02.12.2011 als Lebensmittelzusatzstoff E 690 vertrieben werden.

Studien konnten der Pflanze weder eine krebserregende Wirkung noch Genotoxizität nachweisen und auch andere gesundheitliche Nachteil kann der Verzehr wohl nicht nach sich ziehen. Dennoch sind vorerst nur die Süßstoffe der Pflanze zugelassen. Bis die Pflanze an sich als Lebensmittel vertrieben werden darf, bedarf es wohl noch einiger Test. In Reformhäusern allerdings werden die Blätter der Steviapflanze schon seit Längerem vertrieben – und zwar unter der Kosmetikverordnung als Kosmetika und Badezusätze.

Genuss ohne Reue

Aber was ist eigentlich so besonders an der süßen Pflanze? Im Gegensatz zu herkömmlichen Süßungsmittel sind die Stevioglycoside biologisch und obwohl sie sich nicht allzusehr von anderen Süßstoffen unterscheiden ist ihre Akzeptanz daher wesentlich höher. Ihr Süßungsgehalt übersteigt den von Zucker bei Weitem. Ein Blatt der Steviapflanze ist 30 Mal süßer als Zucker. Das pure Konzentrat übersteigt die Süße von Zucker um das 300-fache. Und das fast ohne Kalorien. Der Traum vom Schlemmen ohne Reue rückt damit in greifbare Nähe. Außerdem soll es dem Geschmack von Zucker sehr Nahe kommen und ist nicht kariogen und auch für Diabetiker geeignet.

Die Revolution auf dem Lebensmittelmarkt

c) Cornelia Menichelli/ pixelio.de

Getränke- und Limonadenhersteller haben bereits großes Interesse an dem Stoff gezeigt und auch die erste Schokolade, gesüßt mit Steviabefindet sich bereits auf dem Markt. Sicher wird man in naher Zukunft immer mehr mit Stevia gesüßte Produkte, auch in deutschen Supermarktregalen finden.

Noch muss die süße Pflanze aus Asien importiert werden. Die Lebensmittelkontrolle vor allem bei Einkäufen aus dem Internet ist daher begrenzt. Verbraucher sollten beim Einkauf auf den Einzelhandel zurückgreifen.

Diskussion

Noch keine Kommentare

Post a Comment

Twitter

Brinkmann Pflegevermittlung